Weinlesefest

Ein Text von Tomislav und Vojislav Milunov

Vršac ist eine der ältesten Städte des Banats und liegt im Bezirk Südbanat an den Ausläufern des Vršac-Gebirges in der Republik Serbien. Diese kleine Stadt ist bekannt für ihre entwickelte Kultur und reiche Tradition, Wein, Weinbau und Trauben. Sie zeichnet sich durch die “Tage der Weinlese” aus, im Volksmund “Weinlesefest” genannt, die jedes Jahr in der dritten Septemberwoche stattfinden.
Diese Feierlichkeiten dauern drei Tage und bietet ein sehr vielfältiges und charakteristisches Programm. Es wird mit gutem Wein, Gesang und Tanz gefeiert. Die Veranstaltung beginnt mit einer großen Eröffnung, an der Bürger und Gäste des Festivals teilnehmen. Bei der Eröffnungszeremonie übergibt der Bürgermeister die Schlüssel der Stadt an das Maskottchen der Veranstaltung “Vinko Lozić” – dem Bürgermeister des “Weinlesefests”. Wenn Vinko Lozić die Schlüssel überreicht bekommt, wird Vršac zu einem ganz anderen Ort – nämlich zu “Vršac, wo alle Straßen betrunken sind, wo die ganze Nacht hindurch und von den geheimsten Straßen aus Tamburine und böhmische Lieder zu hören sind”.


Vinko Lozić ist die Schutzperson des “Weinlesefests”. Er ist ein bekannter Weintrinker, eine Figur, die von einem großen Schriftsteller aus Vršac, Jovan Sterija Popović, geschaffen wurde. Wie es geschrieben steht, wurde Vinko Lozić, ein alter Bohème aus dem Banat, 1830 in Vršac als Sohn des Vaters Jovan Sterija Popović und Mutter in einer Weinbergvilla geboren. Vinko Lozić lebt noch heute, aber er wird nur während des Festivals gesehen. Die Bürger sind zufrieden mit der Herrschaft von Vinko Lozić, einem Bohème und einer Frohnatur, von dem sie sagen, er sei ein “direkter Nachfahre” von Bacchus, dem Gott der Trauben und des Weins und ein Symbol der Lebensenergie.
Wenn er die Schlüssel nimmt und den Beginn des Festes ankündigt, breiten sich verschiedene Farben am Himmel aus, als ob jemand ein Bild gemalt hätte. Aus der Spiegelung von Feuerwerkskörpern, die am Himmel leuchten, entsteht für den Betrachter ein besonderes Vergnügen und Erlebnis. Die Musik, die sich in der Stadt ausbreitet, das Spiel und das Lied scheinen zu kurz zu dauern. Die Menschen umarmen sich, sind glücklich und überwältigt von der Intensität des guten Weins und der unvergesslichen Atmosphäre. Nach einer guten Zeit erfolgt die Wahl des schönsten Mädchens der “Tage der Weinlese”. Junge Mädchen in schönen Kleidern erscheinen vor einer Fachjury, die aus den schönen Mädchen die Allerschönste auswählt, die dann das Band “Miss Traubenernte” erhält. Der zweite Tag der Veranstaltung ist für alle sehr unterhaltsam. Dieser Tag ist für eine Ausstellung von Trauben und Herbstfrüchten gedacht, die im Saal des Rathauses zu bestaunen sind. Der Saal selbst sieht sehr bezaubernd aus, als stünde man an der Schwelle eines historischen Schlosses. Die Wände sind mit authentischen, sehr farbenfrohen Gemälden im Barockstil verziert. Süße Fruchtdüfte ziehen sich über den gesamten Ausstellungssaal. Wenn Sie die Ausstellung verlassen, können Sie die Leute von einem aufregenden Schachturnier zu Ehren von Bora Kostić reden hören, einem Schachprofi, der nie eine andere Arbeit hatte als Schach zu spielen. Er war der Schachmeister des Königreichs Jugoslawien in den Jahren 1935, 1937 und 1938.


Die Weinlese von Vršac, das größte Ereignis mit der längsten Tradition dieser Art im Land, hat die jungen Teilnehmenden nicht vergessen. Neben dem Vergnügungspark und attraktiven Veranstaltungen für die Jugend wird auch eine große Traubenmaskerade für die Jüngsten organisiert. Die Kinder wetteifern mit der Hilfe ihrer Eltern um die Herstellung der schönsten Masken, die sie auf der Bühne präsentieren. Die verkleideten Kinder erscheinen auf der großen Bühne auf dem Stadtplatz. Jeder Teilnehmende bekommt ein süßes Päckchen als Geschenk, und für den Gewinner wird ein Sonderpreis vom Sponsor des Festivals vorbereitet.
Am Abend sieht man wieder Menschen singen, tanzen und sich bei einem reichhaltigen kulturellen und künstlerischen Programm amüsieren. Eine große Zahl von Gästen kommt in die Stadt unter dem Hügel, aus Serbien selbst, aber auch aus Bolivien, Mexiko, Österreich, Kanada, Slowenien und den Nachbarländern wie Rumänien, Bulgarien, Ungarn und Kroatien. Auch sie haben die Gelegenheit, ihr folkloristisches Können unter Beweis zu stellen. Das kulturelle und künstlerische Programm präsentiert Volkstänze und Lieder aller Teilnehmenden. Besonders interessant ist das Spiel “Kolo” – eine Art kollektives Volksspiel, welches die UNESCO 2017 in die Weltliste des immateriellen Kulturerbes aufnahm.
Am letzten Tag des Festivals zieht eine feierliche Parade der Teilnehmer, angeführt vom Bürgermeister des “Weinlesefests” Vinko Lozić und seinem böhmischen Orchester durch die Stadt. Hinter ihnen fährt die am schönsten dekorierte Kutsche der “Miss Weinlese” vorbei, gefolgt von Menschen, die frisch gepflückte Trauben verteilen. Abgerundet wird das Ganze durch alle Teilnehmer der Feierlichkeiten, die sich dem Publikum wieder einmal durch Spiel und Gesang präsentieren. Nach der feierlichen Parade der Festteilnehmer wird die Stadt von Flugzeugen überflogen, welche die Anwesenden auf spektakuläre Weise begrüßen. Sie werfen Fallschirme mit Trauben und Sonderpreisen ab. Nur die Einzigartigsten schaffen es, eine Belohnung und einen süßen Genuss in Form von Trauben aus den Weinbergen von Vršac zu erhalten. Diese Veranstaltung kündigt das Ende des Festivals an, das mit der Rückgabe der Schlüssel an den echten Bürgermeister von Vršac durch Vinko Lozić verbunden ist. Dann wird Vršac wieder zu einer kleinen Stadt an den Ausläufern des Vršac-Gebirges.

Sponsors

This project has received funding from the Staatsministerium Baden-Württemberg and the City of Ulm. This website was funded by BMFSJ.

Design and implementation by Arivum. All rights reserved